Get the Flash Player to see this content.

Es ist heiß, der Hörsaal brennt und dem Studenten qualmt der Kopf. Was gibt es dann Schöneres als ein erfrischendes, kühles Bier? Allein in Deutschland gibt es insgesamt 5.000 verschiedene Biermarken. Dank der 1.200 deutschen Brauereien bleiben geschmacklich keine Wünsche offen. Im Norden werden herbe Biere bevorzugt, im Süden das Weizen und die Rheinländer trinken Kölsch und Alt. Daneben gibt es noch zahlreiche andere Sorten. So unterschiedlich sie auch sein mögen, sie werden alle nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut. Diese 1516 erlassene Verordnung besagt, dass zum Brauen nur Hopfen, Malz, Wasser und Hefe verwendet werden dürfen. Wozu diese Zutaten tatsächlich dienen und wie das Bier genau hergestellt wird, zeigt der Beitrag von TV.RUB. Der Bochumer Student Martin hat hierzu die „Privatbrauerei Moritz Fiege“ besucht.

Magazin: TV.RUB
Hochschule: Ruhr-Universität Bochum
Redaktion: Jennifer Wengler, Martin Lindner, Christian Spieß
Jahr: 2011
Eingestellt: 17.06.2011
Juli 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6