Get the Flash Player to see this content.

Während die Arbeitsfelder von Studiengängen wie BWL, Lehramt oder Jura relativ klar sind, stellt sich bei anderen oftmals die Frage: Was macht man damit eigentlich? Ob „Afrikanistik“, „Sarobistik“ oder „Global Change“, was sich dahinter verbirgt, ist für viele ein Rätsel. Umgangssprachlich werden derart ausgefallene Studienmöglichkeiten auch als Orchideenfächer bezeichnet. Der große Vorteil liegt in dem hohen Spezialisierungsgrad, aber auch der intensiven Betreuung durch geringe Studentenzahlen. Nachteillig wirkt sich hingegen die bislang fehlende Anerkennung und der damit einher gehende Kampf um finanzielle Mittel und Unterstützung aus. Von Seiten der Studenten fehlt häufig das Wissen um die Existenz solcher Studienangebote.
Ein Beispiel für ein solches „Orchideenfach“ lässt sich an der Universität Bamberg finden. Das Team von Campus TV Bayreuth stellt euch hier das ungewöhnliche Studienfach „Interdisziplinäre Mittelalterstudien“ näher vor.

Magazin: Campus TV Bayreuth
Hochschule: Universität Bayreuth
Redaktion: Caroline Braun, Andreas Trapper
Eingestellt: 02.06.2011
Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31