Die Geschichte der Uni Leipzig begann bereits mit Widerstand: Prager Studenten und Lehrende zogen 1409 in die Messestadt, um dort aus Protest gegen ein Dekret der Karls-Universität eine neue Universität zu gründen. Auf dem Wartburgfest 1817 demonstrierten Leipziger Studenten für die nationale Einheit Deutschlands und gegen den Absolutismus. Und auch die friedliche Revolution in der DDR, die schließlich zur Wiedervereinigung führte, begann in Leipzig. Welche Ereignisse der vergangenen 600 Jahre die Uni beeinflussten und welcher Einfluss von ihren Studenten ausging, zeigt dieser Film in historischen Bildern.

Eine Arbeit von Sebastian Mengewein und Michael Bluhm.

Magazin: Universität Leipzig
Eingestellt: 05.07.2010
November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
1
2
3
4
5
6
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3