Der Leipziger Osten (Viertel: Neustadt-Neuschönefeld und Volkmarsdorf) – allgemein als „Eisenbahnstraße“ bekannt – ist ein außergewöhnliches und farbenfrohes Viertel. Geprägt von negativen Einflüssen durch die Drogenszene, Kriminalität und Arbeitslosigkeit, bleiben positive Aspekte oft unbeachtet. Ein Tag hinter den Fassaden der Eisenbahnstraße zeigt das Leben im Viertel und führt den Zuschauer zu unterschiedlichen Charakteren. Sie geben einen kurzen Einblick in ihren Alltag, ihre Ansichten und Wünsche. Der Kurzfilm greift auf subtile Art und Weise komplexe Thematiken des Zusammenlebens auf, erzählt von Glück, Gemeinschaft, Vorurteilen, von Vergangenem und Gegenwärtigem.

Magazin: Universität Leipzig
Eingestellt: 17.06.2010
November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
1
2
3
4
5
6
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3