Der technische Fortschritt des 21. Jahrhunderts macht einiges möglich. Heutzutage reicht sogar eine Spiegelreflexkamera aus, um Filme zu machen. Schwierigkeiten, die beim Drehen mit der Spiegelreflexkamera auftreten, sowie Vor- und Nachteile werden von professionellen Interviewpartnern erklärt. Auch Tipps und weiteres Equipment werden hier vorgestellt. Der Beitrag ist Teil der Miniserie „Umbrüche in den Medien“, die im Sommersemester 2012 an der Hochschule Deggendorf im Fach Film und Videodesign entstanden ist.

Ein Beitrag von Benjamin Held, Magarita Esau, Maximilian Philipp, Johanna Hörl, Tobias Stich.
Produziert für Doschauher.tv der FH Deggendorf.

Magazin: Doschauher.tv
Jahr: 2012
Eingestellt: 30.06.2012
November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
1
2
3
4
5
6
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3