Get the Flash Player to see this content.

Das beleuchtete Unigebäude oder angestrahlte Sehenswürdigkeiten in Städten sind zwar schön anzusehen, doch dies hat negative Auswirkungen auf das Verhalten von Mensch und Tier. Die Initiative „Verlust der Nacht“ beschäftigt sich mit genau dieser Problematik. Vogel, Fische und Insekten werden von nächtlicher Beleuchtung oder Neonreklamen aus ihrem biologischen Rhythmus gebracht. Welche Folgen das hat und wie man die Lichtverschmutzung durch nachhaltige Leuchtkonzepte in Städten verbessern kann, wird am Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Berlin untersucht. Der simpelste Schritt wäre natürlich, nachts die Beleuchtung einfach auszuschalten und stattdessen lieber einmal den Sternenhimmel wahrzunehmen.

Ein Beitrag von Xen.on Television Campus

Magazin: Xen.on Television Campus
Eingestellt: 15.02.2013
Juli 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6